Nächste Aktivitäten

Feuchter Weihnachtsmarkt (25.11.-27.11.2016)

Auch dieses Jahr werden wir in gewohnter Weise einen Stand auf dem Feuchter Weihnachtsmarkt haben. Wir laden alle herzlich ein dort vorbeizuschauen.

Moosbacher Dorfweihnacht (10.12.2016)

Auch dieses Jahr beteiligt sich der OGV wieder an der gemeinsamen Weihnachtsfeier für alle Moosbacher Bürger in der Bürgerhalle.


Unsere letzten Aktivitäten

Jahresrückblick bei Kaffee und Kuchen (19.11.2016 in der Bürgerhalle)

JahresrückblickJahresrückblickÜber 50 Mitglieder verbrachten am Samstag den 19.11. ein paar besinnliche Stunden in der Bürgerhalle bei Kaffee und Kuchen und später dann auch mit anderen Getränken und Broten. Neben den Bildern des ausklingenden Jahres gab es den höchst unterhaltsamen Vortrag „Die Honigbiene als Partner in Obst- und Gartenbau“ von unserem Mitglied Herrn Horn.

Herbstfahrt (08.10.2016)

MeerrettichmuseumKirche Die traditionelle Fisch- und Ganspartie führte uns dieses Jahr ins Meerrettichmuseum nach Baiersdorf. Nach einer Kirchenführung am Kreúzberg bei Hallerndorf bildete das Fisch- und Gansessen in Rettern den Abschluss.


Erntedankfest (02.10.2016)

Auch dieses Jahr unterstützten wir wieder das Erntedankfest in der evang. Kirche in Moosbach, indem wir die Kirche schmückten, eine Kürbissuppe kochten und nach dem Gottesdienst an alle ausschenkten. Die Spenden dafür gingen an die Kirchengemeinde.

Fahrt zur Landesgartenschau nach Bayreuth (6.08.2016)

Landesgartenschau 2015 in Bayreuth Landesgartenschau 2015 in BayreuthAm 6.8.2016 besuchten wir die Landesgartenschau in Bayreuth


OGV-Moosbach suchte seinen „Waldkönig“ beim Ferienprogramm

Ferienprogramm 2015 Bereits seit August 2012, nun schon zum 5. Mal, richtete der OGV-Moosbach, vetreten durch die Marktgemeinderätin und erste Vorsitzende des Vereins, Frau Gerlinde Kotzur, das diesjährige Ferienprogramm für Feucht/Moosbach aus. In bewährter Manier übernahmen Heidi und Roland Merkel, letzterer Pächter des Jagdreviers Winkelhaid, unter dem Motto „Mit dem Jäger durch den heimischen Wald“, dieses Ferienprogramm.

Mit großen Erwartungen trafen sich Eltern und ihre Kinder am S-Bahnhof Moosbach, wo sie pünktlich um 10.00 Uhr von der Familie Merkel abgeholt wurden. Nach Unterweisung „wie verhalte ich mich im Wald“, war die erste Station der Besuch des Insektenhotels und der Streuobstwiese in Moosbach, wo die Kinder sich durch die Bildung eines „Spinnennetzes“ kennenlernten. Dann begann ein größerer Spaziergang durch den Moosbacher Wald, in das Winkelhaider Revier. Auf diesem relativ langen Weg hatte der Jagdpächter Roland Merkel die Gelegenheit in kleineren Pausen den Kindern die Entstehung der Jagd, Bäume und Sträucher, Blüten und Pflanzen, Spuren und Fährten zu erklären. In einem dunkelen Waldteil, Hölle genannt, durften die Kinder einen Hochsitz besteigen. Herr Merkel zeigte ihnen dort Fährten von Schwarzwild, Mahlbäume und auch ein Reh konnte erblickt werden. Nach diesem langen Spaziergang wurde dann endlich zum 2.Mal Brotzeit gemacht. Auf dem Rückweg wurde in mehreren Waldspielen ein „Waldkönig“ ermittelt. Am Mosthaus in Moosbach angekommen wurden die Kinder bereits von der ersten Vorsitzenden Gerlinde Kotzur mit vorbereiteten Grillwürstchen und Getränken empfangen.

Nachdem sich die Kinder gestärkt hatten, wurde der Waldkönig, durch eine von den Kindern gebastelte Krone aus den vorher gesammelten Naturmaterialien, gekrönt. Natürlich erhielt der Waldkönig einen Preis: ein Tier-Memory-Spiel. Mit den bei dem Waldspaziergang gesammelten Naturmaterialien gestalteten die Kinder zum Schluss in kleinen Gruppen ein individuelles „Waldbild“.
Roland Merkel hatte, wie jedes Jahr, einige Präparate parat. So erklärte er den Kindern die Familie der Rabenvögel, Rehwild, Rotwild und Spechte. Diese Veranstaltung „Mit dem Jäger durch den heimischen Wald“ wurde wieder von dem Jagdverband Nürnberger Land, vertreten durch den 1.Vorsitzenden Herrn Harald Gebhard, großzügig unterstützt. So erhielten alle Kinder Klapplupen, Malbücher, Tieraufkleber und -Anstecker und diverse Broschüren. Einer der Höhepunkte der Veranstaltung war, dass sich die teilnhmenden Kinder aus einer mitgebrachten Kiste jeweils ein Rehbockgehörn aussuchen durften, das sie dann auch mit nachhause nehmen konnten. Das Ehepaar Merkel bedankt sich ganz herzlich für das Gelingen der Veranstaltung bei Gerlinde Kotzur und Harald Gebhard.

Bilder vom Ferienprogramm


Teilnahme am Festzug bei der Feuchter Kirchweih (24.07.2016)

Feuchter Kirchweihumzug 2016 Feuchter Kirchweihumzug 2016 Feuchter Kirchweihumzug 2016 Feuchter Kirchweihumzug 2016 Feuchter Kirchweihumzug 2016 Feuchter Kirchweihumzug 2016

Dieses Jahr hatte der OGV beim Kirchweihumzug in Feucht einen traditionellen "Täferlasträger" und zwei "Blumenkorbmädchen" (Joel und Fae, Neffe und Nichte von Fam. Kotzur, und Eva-Maria, die Tochter der Fam. Dietzel). Auch Gäste aus der Steiermark, die schon unser Weinfest mitgestaltet haben, waren mit dabei. Josef Rauch zog einen üppig geschmückten Handwagen, Peter Vyhnalek schob einen geschmückten mechanischen Rasenmäher. 15 Mitglieder bildeten die restliche Gruppe.

Tagesfahrt zum Himalaya Garten bei Deggendorf (12.06.2016)

Himalaya GartenHimalaya GartenBei unserer Tagesfahrt in den Himalaya Garten hatten wir - trotz gegenteiligem Wetterbericht - Glück mit dem Wetter, denn es hielt fast bis zum Ende der Gartenbesichtigung. So konnten wir sowohl bei der Führung, als auch jeder für sich den herrlichen Garten genießen in seiner Mischung aus asiatischer Tempelwelt und den dazugehörigen Pflanzen.

Muttertagswanderung (07.05.2016)

Muttertagswanderung 2016Muttertagswanderung 2016Zu Fuß, mit dem Rad oder Auto führte uns die Muttertagswanderung wieder nach Ungelstetten in "Die Alte Scheune". Mit dem Wetter hatten wir wieder mal Glück. Alle Damen wurden mit einer Rose beschenkt.


Moosbacher Dorffest (05.05.2016)

Dorffest 2016 Der Vatertag ist traditionell ein Tag zum Feiern. Dieses Jahr boten die Moosbacher Vereine hierzu fast auch schon traditionell eine Gelegenheit.
Für Groß und Klein war ab 10:00 Uhr sehr viel geboten. Mit dem klassischen Bratwurstgrill, Schmalzbroten, Fischbrötchen, einem vegetarischen Eintopf, Kaffee und selbst gebackenem Kuchen sowie einer Sau vom Grill war bestens für Ihr leibliches Wohl gesorgt. Damit keine Kehle trocken bleibt, gab es natürlich auch ein reichhaltiges Angebot an Getränken sowie eine Karibikbar, an der auch alkoholfreie Cocktails zu haben waren. Außerdem sorgte der durch Konzerte im Umland bekannte Musiker Walter Zeug mit seiner Live-Musik für beste Unterhaltung.
Unsere kleinen Gäste kamen unter anderem mit einer Hüpfburg und zur Verfügung gestellter Straßenmalkreide voll auf ihre Kosten.
Auch der Wettergott war dieses Mal wieder sehr gnädig.
Besonders hervorzuheben ist hierbei auch das Engagement der Marktgemeinde Feucht, die durch die Bereitstellung von Materialien und Hilfe bei der Organisation einen erheblichen Beitrag zum Gelingen der Veranstaltung geleistet hat.

Säuberungsaktion (09.04.2016)

Dema'n dregg weg' 2016 Treffpunkt war am 9.4.2016 wieder die S-Bahn-Haltestelle (13:00). Wir waren 16 Erwachsene und 4 Kinder. Gereinigt wurde rund um den Bahnhof, Bürgerhalle, Kirche, Radweg bis Hahnhof und Gauchsmühle, Bäckerberg und ein Teil der „Steig“. Ab 15:30 gab es am Brunnen einen gemütlichen Abschluss mit Leberkäsbrötchen und Getränke für die Helfer.

Osterbrunnen schmücken (14.03.2016)

Osterbrunnen 2016 Osterbrunnen 2016 Osterbrunnen 2016 Viele fleissige Helfer unterstützen uns wieder beim Binden der Girlanden und beim Schmücken, sowie beim Aufstellen des Osterbrunnens.

Baumschneide-Kurs (12.3.2016)

Baumschneide-Kurs 2016Herr Rauch erklärte wann die beste Zeit für das Schneiden von Bäumen ist. Er zeigte auch den Pflanzschnitt, den Erziehungsschnitt sowie den Verjüngungsschnitt direkt Objekt.

Jahreshauptversammlung (9.01.2016)

Jahreshauptversammlung 2016 Die Jahreshauptversammlung fand am 9.01.2016 in der Bürgerhalle statt. Neben dem Jahresbericht und der Vorstellung der Jahresplanung 2016 wurden wieder langjährige Mitglieder geehrt werden. Dabei gab es 1 Mitglied mit 60 Jahre Mitgliedschaft. Der unterhaltsame Fachvortrag trug den Titel „Hochbeete, Gärtnern auf hohen Niveau“.